Seite wählen

3 Tipps wie wir aus der Corona-Krise etwas Gutes machen können!

von Mindset1 Kommentar

3 Tipps wie wir aus der Corona Krise etwas Gutes machen können!

Vorab, ich möchte niemanden der die Erkrankung durchlebt oder vielleicht sogar einen lieben Menschen verloren hat hier weismachen, dass Corona ein Segen ist. Ich möchte aber, dass wir versuchen das Beste daraus zu machen. Das der Virus hier in Deutschland angekommen ist, daran können wir nichts ändern oder gar die Zeit zurückdrehen.

Ich möchte Dir hiermit ein 3 konkrete Tipps geben, wie du das Beste daraus machen kannst!

 

#1 Distanz, die Nähe schafft!

Wann hast du das letzte Mal deine Eltern angerufen? Oder eine Karte an einen Menschen geschrieben, den du lange nicht gesehen hast? Ich nehme mir das neben Kinderbetreuung und Arbeiten mindestens einmal die Woche vor. Das Telefonieren funktioniert ganz gut. Zugegebenermaßen ist das jetzt auch nicht eine wirklich große Herausforderung. Aber man vergisst sie dennoch recht schnell. Ein Herzensmensch aus meinem Umfeld hat es sogar geschafft, mir innerhalb von zwei Wochen drei Karten zu schreiben. Neben der Freude die sie mir damit geschenkt hat, motiviert es mich ungemein, auch das anzugehen! Um die Latte gleich noch ein Stückchen höher zu legen, sie hat eine der Karten sogar selbst gebastelt. Die Ausrede man hätte aktuell keine Möglichkeit eine Karte zu kaufen fällt daher schon mal aus. Auch die Ausrede, dass man nicht mit vielen Menschen am Postschalter stehen will, um dort Briefmarken zu kaufen ist raus. Schon mal von Briefmarken zum selbst ausdrucken gehört? Du hast keinen Drucker? Dann wäre es jetzt an der Zeit mal ein Gespräch (mit gebührendem Abstand) mit dem Nachbarn zu führen, um ihn oder sie zu bitten dir deine Briefmarken auszudrucken. Du siehst, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

PS: Für die ganz Digitalen unter euch, man kann Postkarten auch im Netz gestalten und verschicken lassen von entsprechenden Anbietern.

 

#2 Frühjahrsputz

Der Frühling steht vor der Tür, eigentlich somit auch der alljährliche Frühjahrsputz. Aber mit den ersten Sonnenstrahlen setze zumindest ich mich lieber mit einer Freundin in ein Café, um die Sonnenstrahlen aufzusaugen und zu quatschen. Natürlich kann ich meinen Kaffee auch selbst kochen, mich in den Garten setzen und Selbstgespräche führen, aber seien wir ehrlich, das ist nicht dasselbe! Lasst uns die Zeit doch daher ganz explizit und vor allem strategisch für den Frühjahrsputz nutzen. Strategischer Frühjahrsputz?! Ja genau, du hast richtig gelesen. Wir putzen nicht einfach drauf los, wir haben ein Konzept dafür. Und wenn wir schon nicht die ersten Sonnenstrahlen mit Freunden genießen können, dann holen wir uns die Sonne ins Haus!

Was du dafür brauchst um loszulegen:

  • Gute-Laune-Playlist zusammenstellen
  • Putzmittel kaufen
  • Wohlfühlklamotten rausholen
  • Duftlampe

Vorgehen:

  • Suche dir das kleinste (oder am schnellsten zu säubernde) Zimmer aus
  • Dann nehme dir den Raum vor, der am meisten Arbeit benötigt
  • Fange beim Saubermachen immer oben an
  • Mache einen Stapel von Dingen, die du seit einem Jahr nicht gebraucht hast
  • Schmeiß deine Playlist an!
  • Nutze eine Duftlampe mit einem Zitrusduft

Das Vorgehen hat folgenden Hintergrund:

  • Durch das Säubern des kleinsten Raumes hast du direkt ein Erfolgserlebnis und bist voller Motivation nun auch den größten Raum anzugehen.
  • Wenn du zuerst unten anfängst musst du den Bereich ggf. nochmal putzen. Denn wenn du den oberen Bereich sauber machst, fällt der Dreck ja nach unten auf den bereits gesäuberten Bereich. Schwerkraft und so 😊
  • Zitrusdüfte regen das Gemüt an, beleben und erfrischen und haben dabei auch noch eine reinigende Wirkung. Besser geht’s ja eigentlich nicht!
  • Deine Gute-Laune-Playlist tut ihr Übriges
  • Zu guter Letzt spendest, schmeißt oder verkaufst du alles was du länger als ein Jahr nicht genutzt hast!

Damit wird dein Frühjahrsputz zum Kinderspiel!

 

#3 alten Hobbies wieder nachgehen!

Wann hast du das letzte Mal gepuzzelt? Ein Lettering für einen Herzensmenschen angefertigt? Ein Bild gemalt? Ein Buch gelesen?

Es gibt so viele Möglichkeiten sich zu beschäftigen. Vielleicht brauchst du noch ein paar Inspirationen. Dann möchte ich dir eine kürzlich entdeckte Handlettering-Expertin (Elaine – alias Nane Big Mountain) vorstellen, die aktuell eine ganz tolle Idee verfolgt. Sie motiviert Menschen, sich ermutigende Sprüche auszudenken und an allen möglichen (erlaubten) Orten sichtbar zu machen. Der einfachste Weg ist ein solches Lettering an das eigene Fenster zu hängen. Eine weitere wäre, mit Kreide auf den Fußweg ein tolles Lettering zu hinterlassen. Oder wie die besagte Freundin, die mir eine selbstgemalte Karte geschrieben hat. Zudem ist es auch für Anfänger schnell zu erlernen. Elaine gibt dazu zum Glück ein paar tolle Anleitungen auf YouTube. Ihre Aktion findet jedoch auf Instagram statt. Schau mal bei ihr vorbei und lass dich inspirieren!

 

Es gibt noch so viel mehr an Möglichkeiten! Was konntest du positiv aus der Corona Krise ziehen?

 

 Zu guter Letzt…

Zu guter Letzt, kein Tipp aber eine Beobachtung die gerade nicht nur ich mache. Wann habt ihr das letzte Mal einen Kondensstreifen eines Flugzeugs am Himmel gesehen? Wann konnte man das letzte Mal das glasklare Wasser in Venedigs Kanälen sehen? Stickstoffdioxide sollen sich auch schon verringert haben.

Es hat also zumindest aktuell einen positiven Effekt auf unsere Umwelt. Somit besteht ein Funken Hoffnung, dass die Menschheit aus dieser Krise lernen könnte…

Eileen Al-Zubairy from culture with love

Hi, ich bin Eileen,

ich möchte euch in meinem Blog aktuell zum Thema "Alles rund ums Online Business" einladen. Dabei geht es mal um ein Tool, mal um Wissensvermittlung von unumgänglichen Themen. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr eure Gedanken oder Rückmeldungen in Form von Kommentaren da lasst. Bis bald! Eure Eileen

Meine Buchempfehlung für den Monat Juni

Aus aktuellem Anlass und zu Ehren des großartigen Schriftstellers Carlos Ruiz Zafón, der am 19.06.2020 verstarb, möchte ich euch mein Lieblingsbuch von diesem Autor vorstellen.

„Schatten des Windes“ ist zurecht ein Weltbestseller und wurde in 36 Sprachen übersetzt. Der spannende Roman ist eine Mischung aus Krimi, Historie, Abenteuer und  Liebesgeschichte. Es ist das erste aus einer Reihe von vier großartigen Romanen und auf jeden Fall eine wirklich besondere Empfehlung.

*Affiliate-Link! Ich bekomme dafür eine kleine Provision wenn du das Buch über meinen Link bestellt, der Preis ist für dich der gleiche, doch hilfst du mir damit auch weiterhin gut recherechierte Blogartikel zu schreiben.

1 Kommentar

  1. Linda

    Sehr schöner Beitrag. Ich finde auch, dass gerade in der aktuellen Zeit sollten wir uns bewusst machen, was wir haben und uns positiv ausrichten 🙂

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.